Recalbox vs. RetroPie – Was der eine nicht hat, hat der andere

Vor einer Weile, habe ich mir ja eine Recalbox gebastelt. Zum Vergleich habe ich jetzt auch ma RetroPie getestet. Nun möchte ich hier Vor- und Nachteile, sowie meine persönliche Meinung zu beiden abgeben.

Fangen wir zuerst mit den Vor- und Nachteilen an, die mir so aufgefallen sind. Zuerst Recalbox:
Vorteile:
• Einfache Installation und Konfiguration
• Große Auswahl an vorinstallierten Emulatoren
• Gute Spielekompatibilität

Nachteile:
• Geschlossenes System
• Es lassen sich keine Emulatoren nachinstallieren
• Updates kommen selten

Und RetroPie:
Vorteile:
• Einfache Installation
• Offenes System (Debian)
• Viele Emulatoren (nachinstallierbar)

Nachteile:
• Jeder Emulator muss extra konfiguriert werden
• Neue Spiele werden erst nach reboot erkannt

Das sind so die Vor- und Nachteile die mir auffielen.
Kommen wir nun zu einem näheren Vergleich. Bei Recalbox stört mich schon seit Monaten, dass Support für Dreamcast und PSP versprochen wird. Das seit bestimmt über ein Jahr schon. Da RetroPie diese allerdings schon unterstützt, bin ich überhaupt erst auf die Idee gekommen RetroPie zu testen.
PSP läuft damit auf einem Raspberry Pi 3 überraschend gut und flüssig. Getestet habe ich Loco Roco und Hatsune Miku: Project Diva. Beide liefen mit ca. 30FPS und waren somit sehr gut spielbar. Das einzige Problem das mir auffiel, war dass es zwischen drücken der Taste und reagieren im Spiel eine merkbare Verzögerung gab. Gerade bei Miku ist das problematisch. Genutzt habe ich übrigens einen Xbox 360 Wireless Controller.
Der PSP Emulator den RetroPie nutzt, ist PPSSPP. Mit diesem habe ich auch auf iPad oder Laptop eine Verzögerung der Eingaben. Allerdings nicht so stark.
Das größte Manko bei RetroPie ist wirklich, dass man die meisten Emulatoren nachkonfigurieren muss. Sonst passiert es, dass Eingaben falsch oder gar nicht erkannt werden. Auch ist es nervig, dass man den Raspberry neu starten muss, wenn man neue Spiele hinzugefügt hat. Bei Recalbox kann man im Menü nach neue Spiele suchen lassen. Dafür hat RetroPie mehr Themes zur Auswahl. Leider funktionieren RetroPie Themes nicht bei Recalbox, obwohl beide EmuStation als Frontend nutzen. Was mir auch bei RetroPie fehlte, war Musik im Auswahlmenü.

Sind halt alles irgendwie so Kleinigkeiten, die im gesamten aber doch viel ausmachen. Im Endeffekt würde ich da dann doch zu Recalbox tendieren, auch wenn es ein geschlossenes System ist und Dreamcast und PSP noch fehlt. Richtig sicher bin ich mir aber noch nich. Was würdet ihr denn bevorzugen? RetroPie oder Recalbox? Oder eine ganz andere Alternative? Könnt ja ma an meiner kleinen Umfrage teilnehmen ^^.

Getagged mit: , , , , , ,