Original Blu-Rays abspielen? Nee, is verboten!

Ich wollte mir letztens die Blu-Ray “Die Eiskönigin” auf mein Mediacenter ansehen. Scheinbar is dies aber in Deutschland verboten.
Nachdem ich die Blu-Ray einlegte, öffnete ich gespannt auf den Film den VLC Player und wählte die Blu-Ray zum abspielen aus. Der VLC lud kurz und spuckte dann eine Fehlermeldung aus. Nach kurzem googeln fand ich heraus, dass es da irgendwelche rechtlichen Probleme gibt und fand im Ubuntuusers Wiki eine kleine Anleitung um den VLC Player Blu-Ray kompatibel zu machen. Ich installierte also das ganze Gedöns und musste feststellen, dass es immer noch nich ging… Alle Schritte also nochma wiederholt um sicher zu sein, dass ich nix falsch machte. Aber nein, der VLC wollte nich. Als ich mir zum dritten mal die Anleitung im Ubuntu Wiki durchlas, vielen mir die Alternativen auf. MakeMKV fiel mir auf und es war auch ein Programm ohne große Fummelarbeit bei der Installation. Die Installation und Configuration ging schnell und war ziemlich simpel. Nach der Installation machte ich mich zuerst mit dem Programm vertraut und schaute mir die Menüpunkte an. Die Bedienung ist nicht schwer, denn die Bilder auf den Buttons zeigten schon ziemlich deutlich was sie tun. Ich legte also die Blu-Ray ein und hoffte dass sie gelesen wird. Das Laufwerk stoppte und mir wurde der Titel angezeigt. Erleichtert und glücklich klickte ich auf “Make MKV” und das Programm fing an die Blu-Ray zu kopieren. Nach kurzer Zeit kam allerdings eine Fehlermeldung “Nicht genügend Speicher vorhanden”. Gott sei dank nix schlimmes. Ich wählte die 4TB Partition zum speichern und klickte erneut auf den Button. Nach gut 10 Minuten war es fertig und mehrere Dateien lagen im Zielordner. Alle zusammen hatten fast 100GB. Mein Fehler war, dass ich alles auswählte und nicht nur den Film. Der Film selber hatte “nur” 25GB. Das liegt aber daran, dass der Film mehrere Audiospuren und Untertitel hat. Nachdem dies so gut geling und ich den Film endlich anschauen konnte, entschied ich mich dazu den Rest meiner Blu-Rays auch zu rippen. Nachdem ich mit den Blu-Rays fertig war, rippte ich noch die paar DVDs die ich hatte. ^^ Das rippen von den Filmen ist ja nicht illegal. Laut deutschem Gesetz, darf ich Sicherheitskopien von meinen Filmen, Spiele, Musik usw. erstellen, selbst wenn ich den Kopierschutz dabei umgehe.

Ich werde höchstwahrscheinlich ein Tutorial dazu schreiben und auf PonyWave veröffentlichen. Ich werde hier bescheid geben, wenn es fertig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.